Fachartikel

Auf dem Weg zu „Guss 4.0“ - Reverse Engineering und 3-D-Druck helfen bei der Realisierung
von Mirela Dizdarevic, Gersthofen

Industrie 4.0, Gießerei 4.0, Guss 4.0 – heutzutage finden Entwicklungen so schnell statt, dass anstelle neuer Begrifflichkeiten nur noch Versionsbezeichnungen vergeben werden. Mit ihrer Vision von Guss 4.0 stellt auch die Christenguss AG aus Bergdietikon in der Schweiz die Weichen für eine digitale Zukunft.

Die Christenguss AG stellt schon heute komplexe Sandgussformen im 3-D-Druckverfahren her. (Foto: Exone)

Die reale und die virtuelle Welt wachsen mehr und mehr zusammen. Industrie 4.0 – die Verschmelzung moderner Informations- und Kommunikationstechnik mit der Produktion – ist eine nicht mehr wegzudenkende Entwicklung und aktuell ein viel diskutiertes Thema. So befinden sich auch bereits die ersten Unternehmen aus der Gießereibranche mit innovativen Lösungen auf dem Weg zur Gießerei 4.0. Die Christenguss AG im schweizerischen Aargau hat sich von Anfang an dem Fortschritt verschrieben. Stetiges Streben nach Modernisierungs- und Optimierungsmöglichkeiten führte dazu, dass sie sich schon heute als topmoderner Gießereibetrieb präsentiert, der bspw. auch komplexe Sandgussformen im 3-D-Druckverfahren herstellt. Hier leistet den Schweizern ein S-Max-Produktionsdrucker der bayerischen Firma ExOne aus Gersthofen bei Augsburg wertvolle Dienste. Er ermöglicht der Gießerei die Fertigung von Sandgussformen in höchster Qualität und großer Individualität, ab Losgröße eins. Das innovative 3-D-Verfahren trägt zudem der Nachhaltigkeit Rechnung, wie ExOne-Vertriebsmanager Holger Barth erläutert: „Durch maximale Prozesssicherheit und die hohe Produktqualität wird der Ausschuss auf ein Minimum reduziert, es werden nur die Teile produziert, die effektiv notwendig sind. Das schont Ressourcen, denn der Energiebedarf für das Wiedereinschmelzen fehlerhafter Bauteile sinkt.“



Download des Gesamtbeitrages

pdf-Datei aus "GIESSEREI" Heft 1/2017 Seiten 62-63
© Giesserei-Verlag GmbH Düsseldorf
Die Datei ist ausschließlich zur persönlichen Nutzung bestimmt, das Einstellen ins Internet und jegliche andere Art der Verbreitung, insbesondere eine Nutzung zu Werbezwecken, ist nicht gestattet.

 

Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie, Redaktion kug.bdguss.de 2017 ®