Forschung und Innovation

Untersuchung der Serientauglichkeit des Schichttransplantationsprozesses zur Herstellung von beschichteten Druckgussbauteilen

In diesem Beitrag werden Ergebnisse aus dem IGF-Forschungsvorhaben 17675 N vorgestellt,
bei dem die Serientauglichkeit des Schichttransplantationsprozesses für die Herstellung von innenbeschichteten Druckgussbauteilen betrachtet wurde. Die Untersuchungen erfolgten anhand der Herstellung von Demonstratorbauteilen unterschiedlicher Bauteilklassen. Hierbei handelte es sich unter anderem um ein Zylinderkurbelgehäuse mit im Schichttransplantationsprozess hergestellten Zylinderlaufbahnbeschichtungen sowie um Demonstratorbauteile, bei denen durch die Schichttransplantation innenbeschichtete Gleitlagerflächen realisiert wurden.> lesen

Beurteilung der Schwingfestigkeit von lunkerbehaftetem Gusseisen mit Kugelgrafit aus Röntgenbildern

Für die Beurteilung der Schwingfestigkeit anhand der Lunkerklassen aus Röntgenbildern ist die Berücksichtigung der Lunkerorientierung relativ zur Hauptbelastungsrichtung unumgänglich. Im Rahmen der Untersuchungen wurden daher für die drei dickwandigen Kugelgrafitgusswerkstoffe EN-GJS 400-18U-LT, EN-GJS-450-18 und EN-GJS-700-2 zunächst getrennt nach Werkstoff Wöhlerlinien für Schwingproben mit Lunkern der Lunkerklassen Cc-1 bis Cc-5 abgeleitet.> lesen

Salzkerne im Druckguss

Die Herstellung und der Umguss von Salzkernen, um Hohlräume in Druckgussteilen herzustellen, ist in vielen Bereichen ein aktuelles Thema. Mit Salzkernen könnten Closed-Deck-Zylinderkurbel-gehäuse, die durch die gestiegene Beanspruchung im Brennraum immer wichtiger werden – und im Druckgießverfahren in Ermangelung der richtigen Kerntechnologie bislang nicht im Großserienmaßstab darstellbar sind – auf Druckgießmaschinen hergestellt werden.> lesen

Dissertation / Kurzfassung

Bemessung von Erzeugnissen aus Stahlguss unter vorwiegend ruhender Beanspruchung> lesen

BMWi-Forschungsvorhabens „GaßnerWind“ - Kurzfassung

Im Rahmen des seit August 2014 geförderten BMWi-Forschungs-vorhabens „GaßnerWind“ arbeitet das Fraunhofer LBF mit Vertretern aus Gießereien, Gussanwendern, Zertifizierern und Konstruktionsbüros an einer Methode, die Bauteilbemessung von Großgusskomponenten für den Bereich der Windenergie und den Großanlagenbau, insbesondere unter Berücksichtigung von Extremlasten, zu verbessern.> lesen

Dissertation / Kurzfassung

Beitrag zur Bemessung von zyklisch innendruckbeanspruchten Bauteilen aus Gusseisenwerkstoffen mit Kerbgrundkonzepten> lesen