News

22.03.

EAC 2017: Aluminium in Automotive Engineering – Challenges and Solutions

Am 27. und 28. November 2017 findet zum 4. Mal der vom GDA veranstaltete „EAC-EUROPEAN ALUMINIUM CONGRESS 2017“ mit dem Thema „Aluminium in Automotive Engineering – Challenges and Solutions” statt. Es werden sowohl die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten von Aluminium im Fahrzeugbau vorgestellt als auch mögliche Weiterentwicklungen, welche die Fahrzeuge der Zukunft leichter und energieeffizienter werden lassen.
Waschmaschine RHM-4D mit vorbereitetem Gussstück.
16.03.

Pleissner Guss: Bei 45 Grad in die Maschine

Farbeindringprüfung und Magnetpulverprüfung setzen vor allem eins voraus: rundum saubere Gussteile. Damit sie sich besser prüfen lassen, hat Pleissner Guss eine Waschmaschine besonderer Art angeschafft.
Aluminium-FVK-Verbindung, hergestellt im Niederdruckgießverfahren.
13.03.

Neuer BDG-Fachartikel: Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

Im Leichtbau kommen zunehmend zukunftsweisende Hybridbauweisen aus Faserverbundwerkstoffen und Leichtmetallen zum Einsatz, welche die Vorteile beider Werkstoffgruppen im Hybridmaterial vereinigen. Die Verbindungen werden nach heutigem Stand der Technik geklebt oder genietet. Am Fraunhofer IFAM wurde in den letzten Jahren eine neuartige Fügetechnologie für verschiedene hybride Verbindungsarten im Druckguss entwickelt.
BDG-Sonderheft Gusseisen mit Lamellengraphit
09.03.

BDG: Sonderheft: Gusseisen mit Lamellengraphit

Gusseisen mit Lamellengraphit, nach EU-konformer Normung als GJL bezeichnet, ist der älteste technisch genutzte Eisengusswerkstoff, ohne den die Technische Revolution und die nachfolgende Herausbildung einer weltweiten Industriegesellschaft nicht möglich gewesen wäre. Der Werkstoff, früher auch Grauguss genannt, ist immer noch überaus erfolgreich und seine Jahresproduktion ist weltweit größer als die aller anderen Gusswerkstoffe.
Mehr als 600 Jahre sind seit der ersten urkundlichen Erwähnung eines Eisenhammers an der Erl bis heute vergangen.
06.03.

Neuer BDG-Fachartikel: Mit ANSYS SpaceClaim schneller zum Konzept

ANSYS ist einer der weltweit führenden Anbieter von technischen Simulationslösungen. Das Unternehmen hilft den innovativsten Unternehmen der Welt, radikal bessere Produkte für ihre Kunden zu realisieren.
03.03.

Düker: Neu - Düsenrückschlagventil Typ 8015

Düsenrückschlagventile gehören zur Familie der Rückflussverhinderer. Sie werden überall dort eingesetzt, wo eine definierte Strömungsrichtung vorgeschrieben ist und die Rückströmung eines Mediums verhindert werden soll. Typische Einsatzstellen sind z.B. hinter Pumpen, Verdichtern oder Gebläsen.
Große Abmessungsvielfalt an Stranggussprofilen.
02.03.

KS Gleitlager: Bleifreier Kupferstranggusswerkstoff zum Schmieden

Die ISH - Leitmesse für Bäder-, Gebäude-, Energie- und Klimatechnik - findet vom 14. bis 18. März in Frankfurt am Main statt. In Halle 6.1 auf Stand B98 ist auch die KS Gleitlager GmbH vor Ort. Das Unternehmen präsentiert unter der Marke Kolbenschmidt bewährte Kupferstranggusslegierungen sowie bleifreie Varianten speziell für Trinkwasserinstallationssysteme.
Produktion von Strukturbauteilen aus Aluminium bei der KS Huayu AluTech GmbH.
27.02.

Rheinmetall Automotive: Komponenten für Batterieboxen von Elektrofahrzeugen

Die Rheinmetall Automotive AG, Neckarsulm, baut ihre Stellung als Lieferant komplexer Komponenten für Elektrofahrzeuge konsequent weiter aus. Neben der Neuentwicklung spezieller Systembauteile für die E-Mobilität überträgt das Unternehmen auch seine langjährige Fertigungskompetenz für herstellungstechnisch aufwändige Fahrzeugkomponenten aus Aluminiumdruckguss auf immer mehr zusätzliche Produktreihen außerhalb des konventionellen Verbrennungsmotors.
21.02.

Call for Papers: 14. Kupfer-Symposium in Esslingen

Am 8. und 9. November 2017 veranstaltet das Deutsche Kupferinstitut zusammen mit der Hochschule Esslingen seine diesjährige Werkstofftagung. Interessenten, die sich in diesem Jahr mit einem wissenschaftlichen Vortrag oder Poster am Kupfer-Symposium beteiligen möchten, sollten entsprechende Abstracts bis zum 30. April 2017 einreichen.