News

Ein Mill 16-Fräser in geteilter Ausführung, der größte Fräser wiegt gerade mal 20,4 kg.
22.01.

Kennametal: Zwei innovative Lösungen zum Schruppen und Feinschlichten von Guss

Die Fräserbaureihe Mill 16 von Kennametal, Pittsburgh, USA, wurde erweitert: Hinzu gekommen sind neue Grundkörpertypen und Fräsgeometrien sowie Fräser in geteilter Ausführung für größere Durchmesser und reduzierte Traglast an der Spindel. Damit eignet sich die Reihe jetzt für nahezu jede Applikation beim Fräsen von Gusskomponenten – von Fräsern mit Keilklemmung in enger Teilung für leistungsstarke Maschinen bis zu Fräsern mit eingeschraubten Wendeplatten in mittlerer und weiter Teilung für Maschinen mit begrenztem Leistungsspektrum sowie für die Zerspanung von kleinen bis zu sehr großen Komponenten.
19.01.

Iron Bridge: Großspende für Restauration von gusseiserner Brücke

Die Hermann Reemtsma Stiftung stellt eine Million Euro zur Rettung der Iron Bridge in Shropshire, England, bereit. Das teilte die Stiftung Mitte November in Hamburg mit. Die erste gusseiserne Bogenbrücke der Welt, 1779 nordwestlich von Birmingham errichtet und seit 1986 Unesco-Weltkulturerbe, sei in ihrer Bausubstanz bedroht.
Mit hochglänzenden Oberflächen sind Druckgussteile auch für den Sichtbereich geeignet.
17.01.

Matthies Druckguss: Hochglanz für Druckgussteile

Mit der Entwicklung einer Hochglanzpolitur als Oberflächenveredelung für Aluminiumteile haben die Einsatzmöglichkeiten von Druckguss deutlich zugenommen. So ist es Matthies Druckguss in Zusammenarbeit mit einem Partner aus der Beleuchtungsindustrie gelungen, wirtschaftliche Lösungen in Sachen Oberflächenveredelung zu entwickeln. Dadurch ist die Marke „Matthies cast design“ entstanden, die auf der EUROGUSS 2018 vorgestellt wird.
Gegossenes Gehäuse eines E-Motors.
15.01.

Nemak Europe: E-Mobilität – Herausforderungen an Aluminiumguss

Aufgrund der immer strengeren Emissionsgrenzwerte gewinnen im Kraftfahrzeugbau sowohl die Gewichtsreduktion konventioneller Fahrzeuge als auch die E-Mobilitat zunehmend an Bedeutung. Hier sind Aluminiumgussteile besonders geeignet, die jeweiligen Anforderungen zu erfüllen. Auf der EUROGUSS 2018 stellt Nemak dazu seine Lösungen vor.
Jörg Rumikewitz, CEO, Heinrich und Christian Winter, beide Eigner, Roland Reim, CEO North America, und Terry Gill, Secretary of the Governor of Kentucky (v. l. n. r.).
12.01.

Fritz Winter: Ribbon Cutting Event in Kentucky

Ein Jahr nach dem ersten Spatenstich wurde die neue Produktionsstätte der Fritz Winter Eisengießerei GmbH & Co. KG in Franklin, Kentucky, USA, mit einem „Ribbon Cutting Event“ feierlich eröffnet. Der Neubau der Gießerei und der mechanischen Bearbeitung wurde bereits im Juni mit dem ersten Abguss und der Produktion auf den Bearbeitungslinien in Betrieb genommen.
Auf der diesjährigen EUROGUSS werden 600 Aussteller und 12 000 Fachbesucher erwartet. Die drei Messehallen sind inzwischen komplett ausgebucht.
08.01.

EUROGUSS: Nürnberger Druckgussmesse ist ausgebucht

Vom 16. bis 18. Januar 2018 findet die EUROGUSS im Messezentrum Nürnberg statt. Mit rund 600 Ausstellern und mehr als 12 000 erwarteten Fachbesuchern ist sie die führende Fachmesse rund um die gesamte Druckguss- Wertschöpfungskette: von Rohstoffen über Technik und Prozesse bis hin zu fertigen Produkten.
05.01.

Leibniz-Uni Hannover: Schwere Bauteile genau positionieren

Damit tonnenschwere Bauteile, wie sie z. B. in Windenergieanlagen vorkommen, in den vorgegebenen engen Fertigungstoleranzen hergestellt werden können, werden sie in der Regel vor der Bearbeitung in den Bearbeitungsmaschinen manuell ausgerichtet – mit Hammer und Stellschrauben. Das ist zeitaufwendig, blockiert wertvolle Maschinenzeit und ist damit optimierungsbedürftig.
Christoph Koch, Dr. Michael Arndt-Rosenau, Stefan Schostok, Dr. Carsten Kuhlgatz und Thorsten Foltin (v.l.n.r.) bei der symbolischen Schlüsselübergabe.
03.01.

HÜTTENES ALBERTUS: Zeichen für die Zukunft

Mit dem Bau zweier Innovationszentren hat Hüttenes-Albertus seine Vision für die Zukunft umgesetzt. Die Eröffnung eines neuen Forschungs- und Entwicklungszentrums in Hannover sowie des HA Center of Competence in Baddeckenstedt am 24. November 2017 markiert einen Meilenstein in der Unternehmensgeschichte des Gießereichemie-Spezialisten.
Das Hyperloop-Projekt
28.12.

Georg Fischer: Reisen in der Röhre

Mit seinem Hyperloop- Konzept will Tesla- und SpaceXGründer Elon Musk ein neues Transportsystem schaffen. Personen und Waren sollen in einer Vakuumröhre in Kapseln (Pods) mit einer Geschwindigkeit von bis zu 1200 km/h befördert werden.
08.12.

Düker: Additives Fertigungsverfahren hält Einzug im Kundenguss

In den letzten 20 Jahren haben sich die additiven Fertigungsverfahren mit ihren spezifischen Eigenschaften rasant entwickelt. Es ist faszinierend zu beobachten, wie komplexe Geometrien wie von Geisterhand gesteuert aus Pulvern, Drähten, Flüssigkeiten oder Sanden entstehen. Der 3D-Druck bzw. die neuen additiven Fertigungsverfahren machen dies möglich. Viele Branchen prognostizieren dadurch gewaltige Umwälzungen in den Fertigungsmöglichkeiten und in der Fertigungstechnik.