News

KHP 102M wird in Olpe in der Gießerei gegossen. Bei ersten Kunden ist das neue Produkt bereits qualifiziert.
15.10.

Kemper: Bessere Haftung durch neue Legierung

Kemper aus Olpe ergänzt das Produkt-Portfolio um eine neue, zusätzliche Legierung – KHP 102M. Sie soll zukünftig in speziellen Bereichen mit extremen Temperaturbelastungen Verwendung finden. Die neue Legierung sorgt für eine bessere Haftung von Oberflächen und kommt etwa bei Steckverbindungen von Scheibenwischern und Motorsteuerungselementen in Automobilen zum Einsatz.
Durch die Modellierung statistischer Einflüsse von Mikrodefekten können lokale Materialeigenschaften berechnet, Schwächen in einer Konstruktion identifiziert und der Fertigungsprozess gezielt optimiert werden.
01.10.

Fraunhofer IFAM: Modellierung statistischer Einflüsse von Mikrodefekten zur sicheren Fertigung von Gusskomponenten

Eine Herausforderung für die Auslegung und Sicherheit von Gusskomponenten ist die Streuung mechanischer Eigenschaften. Mikrodefekte, die während des Gießprozesses entstehen, bestimmen dabei die Qualität des Gussteils. Die Entstehung dieser Defekte ist zufällig. Im Rahmen eines AiF-Projektes haben die Fraunhofer-Institute IFAM und IWM eine Methode zur Modellierung dieser stochastischen Einflüsse auf das Versagensverhalten von Gussteilen entwickelt.
BDG-Sonderheft: Guss aus Kupfer- und Kupferlegierungen
14.09.

BDG: Sonderheft "Guss aus Kupfer- und Kupferlegierungen"

Die Technischen Richtlinien für den Formguss aus Kupfer und Kupferlegierungen sind in erster Linie für den Anwender, Konstruktions- und Fertigungsingenieur bestimmt und sollen mithelfen, ihm die Zusammenarbeit mit dem Gießereifachmann und dem Metallurgen zu erleichtern. Damit dienen diese Richtlinien der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung.
Der Call for Paper für den 21. Druckgusstag geht noch bis zum 31. Oktober 2020.
01.09.

21. Druckgusstag: Call for Papers

Am 9. März 2021 veranstaltet der Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) in Nürnberg den 21. Druckgusstag. Die Tagung bietet den Druckgießereien, der Zulieferindustrie, Hochschulen und Instituten wie auch Druckgussanwendern eine attraktive Plattform, neue Technologien, Prozess- und Werkstoffentwicklungen sowie neue Anwendungsbereiche vorzustellen und mit der Fachwelt zu diskutieren.
24.08.

Guss im Wandel: Mehr Qualität, Effizienz und Innovation

Je leichter, desto besser? Das allein reicht heutzutage nicht aus, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Mit der in diesem Jahr vom 17. bis 18. November rein digital stattfindenden Tagung "Guss im Wandel 2020" wird die erfolgreiche, bisherige Tagung "Leichtbau in Guss" nicht nur um aktuelle und zukunftsweisende Themen rund um Qualität, Effizienz und Innovation erweitert. Das über 13 Jahre bewährte Er­folgskonzept wird, sowohl was den Inhalt angeht als auch die digitale Form, auf eine neue Stufe gehoben - so funktioniert Zukunftsfahigkeit in Zeiten der Pandemie.