News

Der Bildhauer Manfred Spang schuf die Bronzeskulptur 1962. Jetzt ging sie als Geschenk vom Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V. an Kemper. Im Bild: Das Präsidium des BDG, das in seiner letzten Sitzung bei Kemper tagte.
19.09.

Kemper: „Der Gießer“ hat eine neue Heimat

Ein „neuer Mitarbeiter“ ist ab sofort vor dem Technikum der Gebr. Kemper GmbH + Co. KG in Olpe zu finden. „Der Gießer“, eine Bronze-Skulptur mit ungewöhnlichen Ausmaßen, ging als Geschenk vom BDG (Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie e.V. in Düsseldorf) an Kemper. „Wir sind stolz, einer so bekannten Skulptur mit Historie eine neue Heimat geben zu dürfen“, erläuterte Geschäftsführer Rupprecht Kemper.
Der Werkstoff GOPAG C 500 F® ist jetzt ist für ein erweitertes Spektrum von Anwendungen auch im Offshore-Bereich zugelassen.
18.09.

Gontermann-Peipers: Offshore-Hydraulik - Erweiterte Einsatzmöglichkeiten für Guss

Konstrukteure und Anwender von Hydraulikblöcken vertrauen seit vielen Jahren dem bewährten duktilen Eisengusswerkstoff GOPAG C 500 F®. Durch sein feines, rein ferritisches Gefüge ergibt sich eine hervorragende mechanische Bearbeitbarkeit. Dank der geringeren Dichte von Gusseisen gegenüber der Verwendung von Stahlwerkstoffen waren schon bisher Kostensenkungen und Gewichtseinsparungen realisierbar.
Mittels Röntgenfluoreszenzanalyse lassen sich zerstörungsfrei  Ungänzen detektieren und in die Lebensdauerbeurteilung einbeziehen.
16.09.

Fraunhofer LBF: Lebensdaueranalyse mit Kennwerten der zerstörungsfreien Prüfung

Gusskomponenten stellen heute dank der verfahrensbedingt hohen Freiheitsgrade sowie ihrer sehr guten Festigkeitseigenschaften hochleistungsfähige Konstruktionen dar. Dabei lassen sich neben Kleinstbauteilen auch schwere und dickwandige Komponenten aus Eisen- und Stahlguss herstellen. Bauteilspezifisch wechselnde Wanddicken erschweren jedoch eine zutreffende Lebensdauerabschätzung für die unterschiedlichen Geometriebereiche. Hier können digitale Methoden helfen, reproduzierbare Kennwerte zu liefern.
Das Smartphone ist heute der Dreh- und Angelpunkt des Instandhalters: Es erleichtert die Anlagenwartung und –reparatur mit Hilfe von eigens entwickelten Apps. Instandhalter Michael Müller ist seit vielen Jahren für die Maschinen in der Leichtmetallgießerei in Landshut zuständig.
11.09.

BMW: 30 Jahre Leichtmetallgießerei Landshut

„Glück auf“ hieß es vor 30 Jahren, im Januar 1989 im BMW Group Werk Landshut: Damals nahm die Leichtmetallgießerei am Standort die Produktion auf. Seither sind weltweit viele Automobile und Motorräder der BMW Group mit Gussteilen aus Landshut unterwegs. Die Gießereitechnologie ist für den Standort zum wichtigen Wachstumsmotor geworden.
Freuen sich über die Expansion des Unternehmens und ihr 70-jähriges Jubiläum: Martin Klabisch, Birgit Sander-Bellingrath, Alexander Monse und Christian Sander (v. l. n. r.).
03.09.

Sander Druckguss: Investition in Schließkrafterweiterung

Die Aluminium- und Zinkdruckgießerei Sander Druckguss aus Ennepetal, setzt ihren Expansionskurs fort. Nach einem erfolgreichen Geschäftsjahr wurde Ende 2018 die Entscheidung getroffen, in eine weitere Gießzelle zu investieren. Da der Bereich mit Schließkräften um die 4000 bis 5500 KN mittlerweile gut abgedeckt ist, entschloss sich die Geschäftsleitung einen Schritt weiter nach „Oben“ zu gehen.
Für dieses Bauteil – einen Radträger - wurde Feinguss Blank mit dem NEWCAST-Award ausgezeichnet.
29.08.

Feinguss Blank: Wie das Gewinner-Bauteil entstand

Feinguss Blank hatte Ende Juni einen der begehrten NEWCAST-Awards im Rahmen der Bright World of Metals gewonnen – für sein Fahrwerks-Bauteil eines Rennsportwagens in der Kategorie „beste Leichtbaulösung“. Wie ist das Bauteil entstanden? Und welche Überlegungen hat das Unternehmen bei der Konstruktion angestellt?
Gefüge im dickwandigen Gussteil, modifizierter EN-GJS-400-18LT.
26.08.

Walzengießerei Coswig: Entwicklungsfortschritt im Handformgießen

Durch gezielte Abkühlungsbedingungen und eine verbesserte Metallurgie ist es der Walzengießerei Coswig gelungen sowohl die Zugfestigkeit als auch die Streckgrenze des verwendeten Werkstoffes EN-GJS- 400-18LT zu erhöhen und so auf eine kostenintensive Wärmebehandlung zu verzichten.
Am VDMA Metallurgy-Stand auf der GIFA wurde der neue Kommunikationsschnittstellenstandard vorgestellt und diskutiert. OPC UA ist ein wichtiger Schritt für Druckgießer in Richtung Industrie 4.0.
23.08.

OPC UA: Standardisierte Kommunikationsschnittstelle für Druckgießer

Die Druckgussbranche rüstet sich für Industrie 4.0. Mehr als 30 europäische Unternehmen entwickeln gemeinsam unter dem Dach von VDMA Metallurgy und CEMAFON eine standardisierte offene Kommunikationsschnittstelle. Der Druckgusssektor ist ein starker Teil des Gießereigeschäfts in Europa, der durch eine weitreichende Erfahrung, aber auch sehr unterschiedliche Organisations- und Technologiestufen gekennzeichnet ist. Mit Industrie 4.0 hat auch in diesem Bereich das Zeitalter der intelligenten Maschine-zu-Maschine-Kommunikation begonnen.
Bauteil von Heger Guss für eine Windkraftanlage in Halle 13 der NEWCAST.
21.08.

NEWCAST: "Ein Heimspiel für uns!“

Nach der umfangreichen Berichterstattung über die GIFA in der vergangenen Ausgabe folgt nun ein Blick auf die NEWCAST, wo sich Gießereien mit ausgewählten Produkten Besuchern und Interessenten präsentierten. Hat sich ihr Auftritt gelohnt? Mit welchen Highlights konnten sie überzeugen und wie fällt ihr Fazit nach fünf Messetagen aus?
Matthias Pampus-Meder (3. von links) nahm in Leipzig den VW Group Award 2019 für das Eisenwerk Brühl entgegen.
19.08.

Eisenwerk Brühl: VW Group Award 2019 geht an Eisengießerei

Der VW-Konzern hat am 04. Juli im Porsche- Besucherzentrum in Leipzig zum 17. Mal seine besten Lieferanten mit dem „Volkswagen Group Award 2019“ ausgezeichnet. Zur diesjährigen Preisverleihung waren über 200 Gäste aus 19 Ländern angereist. Von mehr als 40 000 Lieferanten weltweit nahmen 130 an der Preisverleihung teil, acht von ihnen erhielten den Group Award in einer von sechs Kategorien.
15.08.

Fraunhofer LBF: InCeight Casting - CALL FOR PAPERS

InCeight Casting ist ein neuer Kongress, der erstmalig den übergreifenden Erfahrungs- und Wissensaustausch aller am Produktlebenszyklus “Gussbauteil“ beteiligten Disziplinen bietet. Ziel ist es, ein gemeinsames Verständnis für die verschiedenen Anforderungen an leistungsfähige und effiziente Gussprodukte zu entwickeln. Vorträge, Diskussionen und Workshops aus den Disziplinen Konstruktion und Produktentwicklung, Betriebsfestigkeit, zerstörungsfreie Bauteilprüfung, Gießereitechnik und Simulation stehen auf dem Programm.
Aus dem Hauptsitz der Silbitz Group im thüringischen Silbitz.
12.08.

Silbitz Group: Einstieg bei Meuselwitz Guss

Die Silbitz Group Beteiligungs GmbH hat eine Beteiligung an der Meuselwitz Guss Eisengießerei GmbH erworben. Zur Silbitz Group, mit Hauptsitz im thüringischen Silbitz, gehören drei Gießereien in Silbitz, Zeitz und im slowakischen Košice sowie ein mechanischer Bearbeiter in Staßfurt. Die Silbitz Group, ein Unternehmen aus dem Portfolio der börsennotierten Deutschen Beteiligungs AG (DBAG), steigt ab sofort bei Meuselwitz Guss ein.
Blick in die Druckgießerei, vorbei an zahlreichen Druckgießzellen. Links eine Entgratpresse Reis Robotics, 2014 von Kuka übernommen. Der Robotik-Experte liefert zahlreiche Automationslösungen für die Erweiterung von Druckguss Westfalen.
11.08.

Druckguss Westfalen: Fruchtbare Partnerschaft bei der Automatisierung

Druckguss Westfalen baut sein Werk in Geseke in großem Umfang aus. Dabei setzt die Druckgießerei auf den Augsburger Robotik-Spezialisten Kuka, der die Automation für 15 Druckgießanlagen und sechs CNC-Maschinen liefert.
Kaiser Brunnen aus Guss – Reliefs erzählen die Geschichte des Trinkwassers
07.08.

Ludwig Frischhut GmbH: 100 Trinkbrunnen für Berlin

Berliner Trinkbrunnen heißen die etwa einen Meter hohen metallenen Trinkbrunnen in der Stadt Berlin, aus denen für Jedermann kostenloses Trinkwasser sprudelt. Vom Berliner Trinkwassernetz gespeist, wurden sie seit den 1980er Jahren vor allem an belebten Orten innerhalb der Stadt aufgestellt. Mit dem vom Berliner Senat geförderten Projekt „100 Trinkbrunnen für Berlin“ soll nun das Trinken von Leitungswasser noch stärker gefördert werden, für die kommenden zwei Jahre werden eine Million Euro für das Trinkbrunnen-Bauprogramm zur Verfügung gestellt. Den Auftrag für Bau und Lieferung erhielt die Gießerei Ludwig Frischhut aus dem bayerischen Pfarrkirchen, ein Tochterunternehmen der Talis-Gruppe.
Technikum Druckguss
06.08.

Hanser: Leichtbau in Guss 2019

Leichter, besser, effizienter: Mittlerweile zum 13. Mal veranstaltet der Hanser Verlag die renommierte Fachtagung und lädt Gießerei-Experten aus ganz Deutschland und dem angrenzenden Ausland zur Leichtbau im Guss – diesmal nach Nürtingen bei Stuttgart. Auch für dieses Jahr ist ein vielversprechendes Vortragsprogramm geplant, zudem steht im Rahmen der Veranstaltung als Highlight eine Werksführung in der Daimler Gießerei in Mettingen auf der Agenda.
Die Gießereitechnik der TU Clausthal macht AlCu-Legierungen gießfit.
05.08.

TU Clausthal: Entwicklung von AlCu-Gusslegierungen für thermisch beanspruchte Anwendungen

Die hohe Festigkeit in einem weiten Temperaturbereich macht AlCu-basierte Legierungen insbesondere für thermisch und mechanisch hoch beanspruchte Anwendungen interessant. Gießtechnologisch sind sie jedoch schwierig zu verarbeiten. Dieses Projekt nutzt statistische Methoden zur Unterstützung der Weiterentwicklung einer AlCu-Gusslegierung für das prozesssichere Gießen in Sand und Kokille.
Heftig umlagert: die Druckgießmaschine von Oskar Frech am Stand der VDG-Akademie. Sie fertigte Tierhälften – Biene und Löwe – aus Zink.
31.07.

GIFA 2019: Mehr Qualität - Innovative Trends

Was bleibt von der Bright World of Metals mit ihrem Kern, der Leitmesse GIFA? Einen neuen Rekord an Besuchern gab es nicht, dafür setzte die Messe deutliche Trends für die Zukunft der Branche.
BDG-Hauptgeschäftsführer Max Schumacher beim Grußwort zum Award.
29.07.

GIFA / NEWCAST 2019: Viel Freude über ausgezeichnete Leistungen aus der Branche

Messezeit ist Ehrungszeit - im Rahmen der GIFA 2019 sogar bei gleich drei hervorragenden Anlässen. Mit dem formschönen, 1,2 Kilogramm leichten Newcast-Award ehrten Messe Düsseldorf und der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) drei Betriebe für ihre innovativen Gussprodukte.
26.07.

VDG-Akademie: 19. VDG-Zusatzstudium

Das berufsbegleitende VDG-Zusatzstudium wendet sich mit einem modular aufgebauten Studienangebot an Interessenten, die in der Gießerei-Industrie tätig sind oder sein wollen und vertieftes Wissen über die gießereitechnischen Prozesse erwerben möchten.
24.07.

DVS Media: GIESSEREI-Jahrbuch 2019 - Der umfassende Branchenführer

Das GIESSEREI-Jahrbuch ist ein praktisches Nachschlagewerk, das wie kein anderes den aktuellen Stand der Gießerei-Branche widerspiegelt. Der zweibändige Branchenführer steht für fachliche Kompetenz, umfassende Informationen und fundierte Kenntnisse.
23.07.

BDG: Sonderheft "Druckguss aus NE-Metallen - Technische Richtlinien"

Die vom Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und dem Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) herausgegebene Richtlinie richtet sich in erster Linie an den Konstrukteur und Fertigungsingenieur. Die bereits bei der Entwicklung und Formgebung von Druckgussstücken zu beachtenden Faktoren werden ebenso vermittelt wie die technischen und wirtschaftlichen Vorteile des Druckgießverfahrens.