News

Düker

Aufbruch in eine neue Dimension

Ein Ringkolbenventil wird hauptsächlich da eingesetzt, wo Druckhöhen, Durchflussmengen und Wasserstände in Behältern sicher und exakt einzuregeln sind; möglicherweise auftretende Kavitation ist so zu lenken, dass keine Schäden an der Armatur oder der nachfolgenden Rohrleitung auftreten können. Als Absperr-, Regel-, Rückschlag-, Sicherheits- und Messarmatur nimmt der „Alleskönner“ Schlüsselfunktionen in Anlagen und Transportleitungen ein:

  • zum Absperren einer Leitung,
  • zum Regeln von Durchflussmenge, Drücken und Behälterständen,
  • zum An- und Abfahren von Leitungen hinter Pumpen,
  • zum Anfahren von Turbinen und rückwärts laufenden Pumpen,
  • zum Abfahren von Turbinen im Bypass angeordnet,
  • zum Entleeren von Stauseen über Grundablässe


Dies bedeutet eine extrem hohe Beanspruchung im Betrieb. Entsprechend robust und dennoch sensibel muss ein Ringkolbenventil ausgelegt sein. Das NEUE Düker RKV Typ 0816 erfüllt im vollen Umfang diese hohen und anspruchsvollen Forderungen. Unterstützt durch Strömungssimulationen CFD und den Einsatz der Finite-ElementeMethode ist ein perfektes Ventil in Form und Funktion entstanden. Durchdachte Technik, hochwertige Materialien, geräuscharm, sorgfältig und präzise in der Verarbeitung sowie mit einem Höchstmaß an Hygiene.

Und das sind die Highlights:
Führungsleisten für Kolben im Gehäuse – für eine lange Lebensdauer

  • mindestens 8 Führungsleisten in 2 Gruppen zu je 4 Stück
  • um 45° gegeneinander versetzt
  • aus hochwertigem nichtrostendem Stahl mit hoher Härte, dadurch verschleißfest
  • spannungsfrei und fest im Gehäuse verankert – ohne Schweißen oder Schrauben
  • ohne Materialmischzonen


Hauptabdichtung – für höchste Betriebssicherheit

  • robuster großer Profildichtring
  • auf dem Kolben gelagert
  • vor der Strömung geschützt
  • außerhalb der Kavitationszone angeordnet
  • außerhalb der Abrasionszone angeordnet


Totraumfrei – für beste Hygiene

  • umströmter Kolben
  • abgedichtete Wellenlagerung


Wartungsfreundlichkeit – für maximale Effizienz
Die clevere, robuste Konstruktion reduziert Wartungsaufwand und Ersatzteilkosten auf ein Minimum; senkt Stillstandszeiten, und damit Betriebskosten.

  • Kolben aus hochwertigem nichtrostendem Stahl
  • Kolben mit geringerer Härte gegenüber den Führungsleisten
  • Verschleiß auf dem Kolben
  • Kolben stufenlos drehbar
  • Kolben leicht austauschbar


Der optimale Regelbereich – selbst bei geringen Mengen ohne kritischen Ringspalt – wird durch das robuste, selbsthemmende und wartungsfreie Düker Schubkurbelgetriebe hervorragend unterstützt. Das Schubkurbelgetriebe passt sich exakt dem Drehmomentverlauf des Ventils an. In der hydraulisch wirksamen Schließ- endphase verlangsamt sich die Schließgeschwindigkeit. Dieses kinematische Verhalten lässt ein äußerst weiches Schließen zu. Die Gefahr von Druckstößen wird dadurch stark minimiert. Lieferbar in den Nennweiten DN 150, 200 und 300, in den Druckstufen PN 10 bis PN 40.

www.dueker.de


Foto: Düker