News

3D-Systems

Neue Lösung für Feinguss von Wachsmodellen

Mit dem ProJet MJP 2500 IC stellt 3D Systems, Rock Hill, USA, eine neue 3-D-Drucklösung für den Feinguss vor, mit der RealWax-Modelle in wesentlich kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten realisierbar sind. Auch ganz neue Teile werden so möglich.

Die typische Produktionszeit für ein 3-D-gedrucktes Wachsmodell beträgt nur einige Stunden oder weniger, ein Spritzgussprozess wie bei konventionellen Wachsmodellen ist nicht erforderlich. Bei einem von Mueller Additive Manufacturing Solutions, Milwaukee, USA, durchgeführten Kostenvergleich zeigte sich beispielsweise, dass ein Modell für einen konventionell hergestellten mechanischen Nocken über 6000 US-$ kostete, während das 3-D-gedruckte Pendant mit nur 25 US-$ zu Buche schlug.

Als Lösung für die Herstellung von Metallgussteilen eignet sich der ProJet MJP 2500 IC zur Abdeckung unterschiedlicher Fertigungsanforderungen von der anfänglichen iterativen Designphase über eine Brückenfertigung bis hin zur Kleinserienherstellung. Die Arbeit in einem digitalen Workflow bietet umfassende Designflexibilität; weitere Vorteile sind eine optimierte Topologie der Wachsmodelle, geringes Gewicht und die Verdichtung von Bauteilen.

Die Designdateien werden mithilfe der 3-D-Sprint-Software für den 3-D-Druck vorbereitet und verwaltet. Die Modelle werden in VisiJet M2 ICast, einem 100%igen Wachsmaterial, gefertigt, welches die gleichen Schmelz- und Ausbrenneigenschaften wie standardmäßige Gießwachse aufweist und sich nahtlos in vorhandene Abläufe in Gießereien einfügt.

Die MultiJet Printing (MJP)-Drucktechnologie von 3D Systems verspricht glatte Oberflächen, präzise Kanten und feine Details mit hoher Genauigkeit und Wiederholbarkeit bei engen Toleranzen. Designiterationen und Designoptimierung sind damit auch bei komplexen Teilen schnell und kostengünstig durchführbar.

www.3dsystems.com


3-D-gedruckte Gussmodelle aus RealWax-Material für ein Laufrad, ohne Trägermaterial, bereit für eine direkte Verwendung im Gießprozess.

FOTO: 3D SYSTEMS