Termine

VDG-Zusatzstudium (berufsbegleitend)

2021 / 2022

Das VDG-Zusatzstudium wendet sich mit einem modular aufgebauten Studienangebot an Interessenten, die in der Gießerei-Industrie tätig sind oder sein wollen und vertieftes Wissen über die gießereitechnischen Prozesse erwerben möchten. So erhalten Führungskräfte eine höhere berufliche Kompetenz und Seiteneinsteiger solide Kenntnisse über gießereitechnische Problemstellungen. Es wird mit einer schriftlichen Prüfung, einer schriftlichen Ausarbeitung und einem Kolloquium abgeschlossen. Das VDG-Zusatzstudium Gießereitechnik hat einen Umfang von 5 Wochen, die sich über ca. 1 Jahr auf 5 Module verteilen. Es wird mit zwei schriftlichen Prüfungen, einer schriftlichen Ausarbeitung und einem Kolloquium, das den Wissenstransfer feststellen und die erfolgreiche Teilnahme bestätigen soll, abgeschlossen.

www.vdg-akademie.de


Grundlagenworkshop: FMEA für Gießereiprodukte und gießereitechnische Prozesse

4. bis 5. Mai 2021 Hybridveranstaltung / Präsenz in Düsseldorf oder Webinar

Die FMEA als vorbeugendes Qualitätsmanagementwerkzeug hat das Ziel, Folgen potenzieller Fehler zu erkennen und zu bewerten sowie durch geeignete Abstellmaßnahmen zu minimieren. In diesem zweitägigen Grundlagenworkshop werden fachliches Wissen zur FMEA und praktische Erfahrungen zur inhaltlichen, organisatorischen und methodischen Vorbereitung und Durchführung einer FMEA vermittelt. Die Teilnehmer sollen unter Nutzung eigener Erfahrungen trainiert werden, FMEA-Sitzungen vorzubereiten und durchzuführen. Dazu zählt auch das Verfolgen der Umsetzung festgelegter Verbesserungsmaßnahmen. Der Workshop ist stark praxisorientiert. Die erworbenen theoretischen Kenntnisse werden in einer interaktiven Praxisarbeit umgesetzt und vertieft. Auf Grund der besonderen Bedeutung der FMEA in Entwicklung, Konstruktion und Fertigungsplanung nach DIN EN ISO 9001, AIAG, VDA 2, 4 und 6.1 sowie IATF 16949 werden die Grundlagen der Qualitätstechnik FMEA aus Sicht des Qualitäts-/Risikomanagements und der Produkthaftung behandelt. Auf die mit der FMEA-Durchführung erreichbaren wirtschaftlichen Effekte im Unternehmen wird eingegangen.
Teilnehmerkreis: Projektleiter, Konstrukteure und Ingenieure aus Gießereien, Mitarbeiter aus dem Qualitätsmanagement und der Qualitätssicherung

www.vdg-akademie.de


Deutscher Gießereitag 2021

27. Mai 2021 in Aachen

Umbruch und Aufbruch in der Gießereibranche - was kommt auf uns zu?

Auch wenn der Blick nach vorn seit mehr als einem Jahr von den Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Krise maßgeblich bestimmt wird, müssen wir nach vorn denken und agieren.

Neben den Wahlen für unsere Gremien im VDG und BDG, dringend notwendigen Beschlüssen zu unseren Finanzen, wollen wir mit Impulsvorträgen beispielhaft aufzeigen, was technologisch und organisatorisch auf uns zukommt. Nach den Vorträgen werden diese Vorstellungen in einer moderierten Plenardiskussion diskutiert und vertieft.

Auch unser eintägiger Gießereitag wird von einer begleitenden Fachausstellung unterstützt, auf der insbesondere Firmen der Gießerei-Zulieferindustrie ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen präsentieren.

Im großen Saal des Eurogress Aachen haben wir ein großzügiges Platzangebot, sodass wir selbstverständlich alle coronabedingten Auflagen erfüllen können.

Weitere Informationen und Anmeldung



Veranstaltung: Forum Gießerei-Industrie

14. bis 15. Juni 2021 in Würzburg

Am 14. und 15. Juni 2021 veranstaltet „Spotlightmetal“, als Kooperationsprojekt der NürnbergMesse und der Vogel Communications Group, erstmalig das Event Forum Gießerei-Industrie in Würzburg. Ziel des Events ist es, der Branche „Impulse aus der Krise“ zu geben.

www.forum-giessereiindustrie.de


Veranstaltung: BDG-Zukunftstag

29. Juni 2021 in Düsseldorf

Für mittelständische Industrien wie unsere Gießerei-Industrie ist Deutschland ein besonderer Standort: Wir haben viel Tradition, noch mehr Know-how und sind zu Recht stolz auf unsere Spitzenleistungen im Guss. Gleichzeitig aber wird das unternehmerische Tun immer herausfordernder: Die Gesetzgebung wird jährlich anspruchsvoller, zunehmend definieren Umwelt- und Klimathemen die Agenda. Unsere Gesellschaft befindet sich mehr denn je im Spannungsverhältnis: Hier die zunehmende Skepsis industriellen Prozessen gegenüber – dort aber unternehmerische Verantwortung und Wertschöpfung, die Gemeinwesen trägt. Zeit für grundlegende Gedanken: Wie muss Deutschlands Gießerei-Industrie aufgestellt sein, damit auch in Zukunft Gussprodukte Made in Germany produziert werden? Was definiert die Zukunftsfähigkeit unserer Betriebe? Welche Diskussionen müssen wir als Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie dafür anstoßen und gemeinsam mit unseren Mitgliedern führen? Wie können wir als Branche unsere Zukunft gestalten?

www.bdguss.de



Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik

30. Juni bis 2. Juli 2021 in Düsseldorf

Gießen ist ein modernes und leistungsfähiges Fertigungsverfahren und für viele industrielle Produktionsbereiche von grundlegender Bedeutung für die Herstellung metallischer Werkstücke. Um das volle Leistungspotenzial dieses Urformverfahrens für Kunden und Lieferanten nutzbar werden zu lassen, sollten Grundkenntnisse über die Verfahrensprinzipien, Fertigungsabläufe, einsetzbare Gusswerkstoffe und Hilfsmittel in einer großen Breite vorhanden sein. Nach der Einleitung wird eine anschauliche praktische Vorführung eines Form- und Gießvorgangs das Grundverständnis für alle darzustellenden Verfahrensvarianten schaffen. Neben der Darstellung aller betriebsinternen Fertigungsabschnitte zur Gussproduktion werden auch die vielfältigen Aktivitäten zur Qualitätssicherung in der Gießerei vorgestellt. Die Lehrgangsmappe enthält Informationen mit anschaulichen Bilddarstellungen, nützliche Zahlen und Hinweise für die praktische Tätigkeit. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in einer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


EUROMAT 2021 - EUROPEAN CONGRESS AND EXHIBITION ON ADVANCED MATERIALS AND PROCESSES

12. bis 16. September 2021 in Graz, Austria

EUROMAT is the premier international congress in the field of materials science and technology in Europe. This conference will continue a successful series of material science conferences. The main objective is to foster knowledge transfer and exchange of experiences amongst delegates with academic and industrial backgrounds.

www.euromat2021.org


Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik

15. bis 17. September 2021 in Düsseldorf

Gießen ist ein modernes und leistungsfähiges Fertigungsverfahren und für viele industrielle Produktionsbereiche von grundlegender Bedeutung für die Herstellung metallischer Werkstücke. Um das volle Leistungspotenzial dieses Urformverfahrens für Kunden und Lieferanten nutzbar werden zu lassen, sollten Grundkenntnisse über die Verfahrensprinzipien, Fertigungsabläufe, einsetzbare Gusswerkstoffe und Hilfsmittel in einer großen Breite vorhanden sein. Nach der Einleitung wird eine anschauliche praktische Vorführung eines Form- und Gießvorgangs das Grundverständnis für alle darzustellenden Verfahrensvarianten schaffen. Neben der Darstellung aller betriebsinternen Fertigungsabschnitte zur Gussproduktion werden auch die vielfältigen Aktivitäten zur Qualitätssicherung in der Gießerei vorgestellt. Die Lehrgangsmappe enthält Informationen mit anschaulichen Bilddarstellungen, nützliche Zahlen und Hinweise für die praktische Tätigkeit. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in einer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik für Eisen- und Stahlguss

22. bis 24. September 2021 in Freiberg

Gießen ist ein modernes und leistungsfähiges Fertigungsverfahren und für viele industrielle Produktionsbereiche von grundlegender Bedeutung für die Herstellung metallischer Werkstücke. Um das volle Leistungspotenzial dieses Urformverfahrens für Kunden und Lieferanten nutzbar werden zu lassen, sollten Grundkenntnisse über die Verfahrensprinzipien, Fertigungsabläufe, einsetzbare Gusswerkstoffe und Hilfsmittel in einer großen Breite vorhanden sein. Nach der Einleitung wird eine anschauliche praktische Vorführung eines Form- und Gießvorgangs das Grundverständnis für alle darzustellenden Verfahrensvarianten schaffen. Neben der Darstellung aller betriebsinternen Fertigungsabschnitte zur Gussproduktion werden auch die vielfältigen Aktivitäten zur Qualitätssicherung in der Gießerei vorgestellt. Die Lehrgangsmappe enthält Informationen mit anschaulichen Bilddarstellungen, nützliche Zahlen und Hinweise für die praktische Tätigkeit. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in einer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


Praxisseminar: Metallographie der Gusseisenwerkstoffe

23. und 24. September 2021 in Düsseldorf

Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen neben der sachgerechten Herstellung von metallographischen Schliffen die richtigen Beurteilungen der metallischen Grundmasse sowie der Graphitausbildung und die Bewertung von Gussfehlern. Das Seminar umfasst auch einen Teil, in welchem Probenpräparationen und Auswertungen durchgeführt werden. Hier besteht die Möglichkeit zur Erörterung von beispielhaften Problemen der Kursteilnehmer anhand von eigenen, bereits fertig präparierten Schliffen.
Teilnehmerkreis: Mitarbeiter aus der Metallographie (Metallographen, Werkstoffprüfer, auch angelernte Kräfte) und der Qualitätssicherung

www.vdg-akademie.de


Iron Melting Conference & Exhibition 2021

28. bis 29. September 2021 in Saarbrücken

Kontakt und weitere Informationen:
BDG Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie
Dr. Ingo Steller
ingo.steller(at)bdguss.de


VDG Verein Deutscher Giessereifachleute e.V.
VDG-Akademie
Dieter Mewes
dieter.mewes(at)vdg-akademie.de


Weitere Informationen



Seminar: Aluminium Bauteile gussgerecht konstruieren

30. September 2021 in Nußloch

Leichtmetallguss ist ein Urformprozess. Das bedeutet, die innere Struktur des Gussbauteils ist die Folge der Aggregatszustandsänderung von „flüssig“ nach „fest“ (Erstarrung). Gestalt und Eigenschaften des Gussbauteils sind untrennbar mit dem Formfüll- und Erstarrungsprozess verbunden. In diesem Seminar werden die technischen Grundlagen zur gussgerechten Konstruktion von Gussbauteilen vermittelt.
Teilnehmerkreis: Besonders geeignet für technische Prozessentwicklung, Entwicklung und Qualitätsplanung — Grundkenntnisse mit Gussbauteilen und Gießprozess sind von Vorteil.

www.vdg-akademie.de


Neue Kongressmesse: LightCon

6. und 7. Oktober 2021 in Hannover

LightCon ist die neue internationale Kongressmesse für Leichtbaulösungen. Als erste internationale Plattform bildet sie Leichtbaulösungen für eine Vielzahl an Anwenderbranchen material- und technologieübergreifend ab. Sie bietet zwei volle Tage Konferenzprogramm mit hochkarätigen Keynotes, Panels, Best-Practices und Workshops. In der Ausstellung zeigen Anbieter Lösungen der gesamten Wertschöpfungskette.

www.lightcon.info



11. VDI-Fachtagung "Gießtechnik im Motorenbau 2021"

27. bis 28. Oktober 2021 in Magdeburg

Die VDI-Fachtagung „Gießtechnik im Motorenbau“ – das wichtigste Forum für Gießer und Motorenbauer im deutschsprachigen Raum! Am 27. und 28. Oktober 2021 treffen sich zum 11. Mal rund 400 Experten in Magdeburg, um sich über Innovationen und Trends im Markt auszutauschen.

www.vdi-wissensforum.de



Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik für Aluminium-Gusswerkstoffe

3. bis 5. November 2021 in Düsseldorf

Unsere moderne Welt ist ohne Gussprodukte nicht denkbar. Viele Produkte aus dem täglichen Leben enthalten Gussteile bzw. werden mit Hilfe gegossener Komponenten hergestellt. Das Gießen hat sich hierbei zu einem wettbewerbsfähigen, hoch technisierten Verfahren entwickelt, das auf kurzem Weg aus einem Werkstoff ein fertiges Produkt generiert. Kein anderes Fertigungsverfahren bietet den Konstrukteuren dieses Spektrum an Gestaltungsfreiheit bei der Umsetzung von Ideen. Die Kombination optimaler Bauteilgeometrie mit bestgeeigneten Werkstoffen führt letztendlich zu einem technisch und wirtschaftlich überzeugendem Produkt im Wettbewerb der Fertigungsverfahren. Im Rahmen von Vorträgen werden Grundkenntnisse zur Schmelztechnik und Schmelzebehandlung von Aluminiumlegierungen vermittelt und der Fertigungsablauf zur Herstellung von Aluminium-Gussteilen am Beispiel der wichtigsten Form- und Gießverfahren erläutert. Auf diese Weise lassen sich Zusammenhänge zwischen den Fertigungsbedingungen und erreichbarer Gussqualität aufzeigen. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in unserer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


Seminar: Gussfehler in Leichtmetallguss-Bauteilen analysieren und richtig bewerten

11. November 2021 in Nußloch

Die richtige Bewertung von vorhandenen Gussfehlern in Leichtmetallguss-Bauteilen ist Voraussetzung für eine effektive Fehlerbekämpfung. Nur wenn die Fehlerart zweifelsfrei feststeht, kann man auf die Ursache schließen und die richtigen Maßnahmen zur Verbesserung einleiten. In diesem Seminar wird vermittelt, Gussfehler mit den richtigen Hilfsmitteln zu analysieren und richtig zu benennen. Anschließend werden gemeinsam Maßnahmen zur Vermeidung diskutiert. Vorhandene Bauteile mit Gussfehlern können gerne mitgebracht werden.
Teilnehmerkreis: Qualitätsplanung, Qualitätslenkung, Lieferantenmanagement, Mitarbeiter aus Entwicklung und Produktion

www.vdg-akademie.de


Seminar: Werkstoffkunde der Gusseisenwerkstoffe

23. bis 24. November 2021 in Düsseldorf

Hohe Qualitätsanforderungen und steigender Kostendruck im internationalen Wettbewerb erfordern die ständige Optimierung der eigenen Prozesse. Eine wichtige Komponente ist dabei die Reduzierung von Nacharbeit und Ausschuss zur Minimierung von Kosten und Durchlaufzeiten. Die Ursachen für die Entstehung von Gussfehlern sind vielfältig, was eine systematische Vorgehensweise bei der Analyse der Fehlerursache unabdingbar macht. Das Formstoffsystem hat bedeutenden Einfluss auf die Qualität der Gussteile und kann Ursache verschiedenster Fehlerarten sein. Das Seminar gibt einen Überblick über die formstoffbedingten Gussfehler bei selbsthärtenden Formverfahren, bei Nassguss-formverfahren und erläutert unterschiedliche Fehlerursachen.

www.vdg-akademie.de


Veranstaltung: Kupfer-Symposium 2021

24. bis 25. November 2021 in Jena

Das Kupfer-Symposium ist die bedeutendste deutschsprachige Plattform für einen professionellen Erfahrungsaustausch zwischen Industrie und Hochschul-Forschung und eine der wichtigsten werkstoffwissenschaftlichen Veranstaltungen zum Thema Kupfer. Neben den qualitativ hochwertigen Fachvorträgen wird von den Teilnehmern insbesondere die Möglichkeit geschätzt, sich über künftige Entwicklungen innerhalb der Werkstofftechnik und Fertigungstechnik auszutauschen und neue Forschungsansätze zu definieren. Die Veranstaltung bietet Forschungsinstituten, Hochschulen und der Industrie die Möglichkeit, den Dialog zu intensivieren und die Zusammenarbeit zu optimieren.

www.kupferinstitut.de


Seminar: Grundlagen der Gusstolerierung

30. November bis 1. Dezember 2021 in Düsseldorf

Durch die neuen Erfordernisse im Umfeld der Globalisierung, sowie Digitalisierung, gibt es nicht nur Veränderungen bei den Qualitätsanforderungen, sondern auch bei den Arbeitsweisen. Hierfür ist es erforderlich die Bauteile eindeutig, vollständig und funktionsgerecht darzustellen und zu tolerieren. Dazu gibt es die Normen der ISO 8062 Reihe. Die ISO 8062 Reihe definiert die Maß-, Form- und Lagetolerierung von Formteilen. Neben den bekannten Teilen zur 2D Tolerierung gibt es auch seit 2017 den neuen Teil zur 3D Tolerierung. Durch ihre Vorgaben zur Eintragung von Toleranzen und deren Interpretation werden Gussstücke aus metallischen Werkstoffen in den jeweiligen Lieferständen definiert. Um die verschiedenen Fertigungsverfahren zu unterstützen sind die Maß-, Form- und Lagetoleranzen, wie auch die Bearbeitungszugaben für Gussstücke in verschiedenen Toleranzgraden unterteilt. Um die Eintragung der eindeutigen Produktdefinitionen zu erleichtern werden Sysmbole zur Unterstützung verwendet. Nicht nur die einzelnen international abgestimmten Werte werden in der Normalreihe der ISO 8062 festgelegt, sondern auch die Regeln, die für die eindeutige Interpretation benötigt werden. Das Seminar gibt einen Überblick und ein Grundverständnis über die Prinzipien und Grundlagen der geometrischen Produktspezifikationen sowie über die Weiterentwicklung der Norm ISO 8062 zur gesamten ISO 8062 Reihe und ISO 10135. Diese Normen werden im Rahmen des Seminares vorgestellt und an Beispielen erläutert.
Teilnehmerkreis: Mitarbeiter aus QS und AV, Modell- und Formenbau, Konstruktion und Design

www.vdg-akademie.de


Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik

1. bis 3. Dezember 2021 in Düsseldorf

Gießen ist ein modernes und leistungsfähiges Fertigungsverfahren und für viele industrielle Produktionsbereiche von grundlegender Bedeutung für die Herstellung metallischer Werkstücke. Um das volle Leistungspotenzial dieses Urformverfahrens für Kunden und Lieferanten nutzbar werden zu lassen, sollten Grundkenntnisse über die Verfahrensprinzipien, Fertigungsabläufe, einsetzbare Gusswerkstoffe und Hilfsmittel in einer großen Breite vorhanden sein. Nach der Einleitung wird eine anschauliche praktische Vorführung eines Form- und Gießvorgangs das Grundverständnis für alle darzustellenden Verfahrensvarianten schaffen. Neben der Darstellung aller betriebsinternen Fertigungsabschnitte zur Gussproduktion werden auch die vielfältigen Aktivitäten zur Qualitätssicherung in der Gießerei vorgestellt. Die Lehrgangsmappe enthält Informationen mit anschaulichen Bilddarstellungen, nützliche Zahlen und Hinweise für die praktische Tätigkeit. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in einer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


Fachmesse: CastForge 2022

21. bis 23. Juni 2022 in Stuttgart

Als Fachmesse legt die CastForge ihren Fokus auf Guss- und Schmiedeteile und deren Bearbeitung. Vom 21. bis 23. Juni 2022 trifft sich die Branche auf dem Stuttgarter Messegelände, um ihr Leistungsspektrum zu präsentieren. Internationale Hersteller von Guss- und Schmiedeteilen sowie hoch spezialisierte Bearbeiter präsentieren sich den industriellen Einkäufern aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Antriebstechnik, der Pumpen- und Hydraulikindustrie und dem Nutzfahrzeugbau.

www.castforge.de


Veranstaltung: 1. Eisenguss-Forum

Juni 2022 in Stuttgart

Das Eisenguss-Forum 2022 wird parallel zur CastForge in Stuttgart stattfinden. Die Veranstaltung zeigt innovative Lösungen mit Eisengusswerkstoffen. Gusseisen und Stahlguss erlauben komplexe, bionische Konstruktionen, die auf individuelle Anwendungen zugeschnitten sind. Die Vorträge im Eisenguss-Forum zeigen die Vielfalt und Anwendungsbereiche gegossener Bauteile auf und bieten einen Einblick in aktuelle Entwicklungen. Aufgrund ihrer interessanten technologischen Kennwerte haben Eisengusswerkstoffe noch viel Potenzial. Überzeugen Sie sich von wirtschaftlichen Leichtbau-Lösungen mit nur scheinbar „schweren“ Werkstoffen. Der Einsatz von Eisengusswerkstoffen schont Ressourcen und trägt wesentlich  zur nachhaltigen Bauteilkonstruktion bei.

Weitere Informationen folgen...


Zinc Die Casting Conference – Europe

October 5-7, 2022, Koblenz

This 1.5-day conference will take place in Koblenz, Germany. It will be organized by International Zinc Association and hosted by Initiative Zink. The conference will highlight the latest research, developments and innovations in zinc die casting alloys and process technologies, enhancing the functionality, design and performance of zinc die castings. As well, surprising end-use applications and new innovative market opportunities will be reviewed. The conference will start with a welcome reception on Wednesday evening, September 8th. Sessions will take place on Thursday and Friday, September 9th and 10th.  The conference will be held in English. The International Zinc Die Casting Conference will be of interest to die casters, designers, specifiers, design engineers and representatives from end-use industries.

Weitere Informationen