Termine

Fortbildung: Werkstofftechnik der Metalle

3. bis 5. November 2020 in Aachen

Für die Auslegung von Bauteilen, beispielsweise im Bauingenieurwesen oder im Maschinenbau, sind fundierte Kenntnisse über die mechanischen Eigenschaften der gewählten Konstruktionswerkstoffe unerlässlich. Aus diesem Grund thematisiert diese Fortbildung den mikrostrukturellen Aufbau metallischer Werkstoffe und beleuchtet Strategien zur gezielten Einstellung mechanischer Eigenschaftsprofile. Darüber hinaus werden die gängigen experimentellen Techniken zur Eigenschaftscharakterisierung vorgestellt. Abschließend werden neue Werkstoffentwicklungen vorgestellt, wobei hier die Anwendung der vorgestellten Strategien zur Eigenschaftseinstellung besonders hervorgehoben wird. Derzeitige Entwicklungstrends für neue metallische Werkstoffe betreffen insbesondere den Leichtbau im Bereich der Infrastruktur und der Energietechnik. Deshalb werden zum Abschluss der Fortbildung neue Werkstoffkonzepte für diese Anwendungsfelder detailliert besprochen.

www.dgm.de


Web-Seminar: Normung von Kupferwerkstoffen

4. November 2020

Normen sind für die Werkstoffauswahl von entscheidender Bedeutung. Sie bieten eine Entscheidungsgrundlage für Techniker, Ingenieure und Kaufleute. Um Ihnen die europäische Normung von Kupferwerkstoffen näher zu bringen, findet am 04.11.2020 von 15:30-17:00 Uhr eine Einführung in die Thematik statt. Sie erfahren, warum Normen so wichtig sind, wie die Kupferwerkstoffe benannt werden und warum es auch wichtig ist, den Werkstoffzustand zu kennen. Das Web-Seminar geht zusätzlich auf den Ursprung des Werkstoffzustandes ein. Außerdem stellen wir Ihnen den Kupferschlüssel als unerlässliches Hilfsmittel zum Vergleich der international genormten Kupferwerkstoffe auf dem globalen Markt von heute und morgen vor.

www.kupferinstitut.de


Fortbildung: Einführung in die additive Fertigung

4. bis 5. November 2020 in Paderborn

Das Thema additive Fertigung, d.h. der direkte schichtweise Aufbau von Produkten, ist aktuell sehr stark in das Interesse der polymer- und metallverarbeitenden Industrie sowie des produzierenden Gewerbes gerückt. Allein basierend auf 3D-Konstruktionsdaten können auf verschiedene Weisen Bauteile mit integrierten Funktionalitäten ohne Verwendung eines Werkzeuges realisiert werden, die konventionell so nicht herstellbar sind. Um die vielen Chancen, die die additive Fertigung bietet, effektiv zu nutzen und im Hinblick auf die jeweilige Anwendung zu bewerten, ist es notwendig, verschiedene Aspekte, so z.B. eine prozessgerechte Konstruktion und erzielbare Werkstoffeigenschaften, zu berücksichtigen.

www.dgm.de


Veranstaltung: Forum Gießerei-Industrie

4. bis 5. November 2020 in Würzburg

Am 4. und 5. November 2020 veranstaltet „Spotlightmetal“, als Kooperationsprojekt der NürnbergMesse und der Vogel Communications Group, erstmalig das Event Forum Gießerei-Industrie in Würzburg. Ziel des Events ist es, der Branche „Impulse aus der Krise“ zu geben.

www.forum-giessereiindustrie.de


Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik für Aluminium-Gusswerkstoffe

4. bis 6. November 2020 in Düsseldorf

Unsere moderne Welt ist ohne Gussprodukte nicht denkbar. Viele Produkte aus dem täglichen Leben enthalten Gussteile bzw. werden mit Hilfe gegossener Komponenten hergestellt. Das Gießen hat sich hierbei zu einem wettbewerbsfähigen, hoch technisierten Verfahren entwickelt, das auf kurzem Weg aus einem Werkstoff ein fertiges Produkt generiert. Kein anderes Fertigungsverfahren bietet den Konstrukteuren dieses Spektrum an Gestaltungsfreiheit bei der Umsetzung von Ideen. Die Kombination optimaler Bauteilgeometrie mit bestgeeigneten Werkstoffen führt letztendlich zu einem technisch und wirtschaftlich überzeugendem Produkt im Wettbewerb der Fertigungsverfahren. Im Rahmen von Vorträgen werden Grundkenntnisse zur Schmelztechnik und Schmelzebehandlung von Aluminiumlegierungen vermittelt und der Fertigungsablauf zur Herstellung von Aluminium-Gussteilen am Beispiel der wichtigsten Form- und Gießverfahren erläutert. Auf diese Weise lassen sich Zusammenhänge zwischen den Fertigungsbedingungen und erreichbarer Gussqualität aufzeigen. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in unserer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


Qualifizierungslehrgang: Form- und Kernherstellung

10. bis 11. November 2020 in Düsseldorf

Höhere Produktionsraten von Gussteilen erfordern immer effizientere und schnellere Herstellung von Formen und Kernen, bei stetig steigernder Komplexität. Gleichzeitig existieren viele unterschiedliche Verfahren und Produktionsanlagen, so dass die Fülle der Prozesse teilweise nur schwer zu überblicken ist. Die Einbindung der Produktionsmitarbeiter in die qualitätsrelevanten Tätigkeiten zur Optimierung der Prozessstabilität und schnelleren Handlungsfähigkeit in Ausnahmesituationen verlangt immer größere Fachkompetenz. Gleichzeitig wird diesen Mitarbeitern aufgrund von flacheren Hierarchien ein hohes Maß an Entscheidungskompetenz zugestanden und verantwortungsvolles Handeln eingefordert. Da diesen umfassenden Anforderungen an die handelnden Personen nur bedingt in der Ausbildung bzw. bei Weiterbildungen genüge getan werden kann, können die gewünschten Ergebnisse in der Produktion nicht immer erzielt werden. Dieser Qualifizierungslehrgang bietet gelernten, angelernten oder berufsfremd ausgebildeten Beschäftigten aus der Formerei und dem Bereich der Sandaufbereitung, sowie der Kernmacherei die Möglichkeit, vorhandene Praxiserfahrung mit dem notwendigen theoretischen Grundlagenwissen zu koppeln. Auf diese Weise entsteht das Fundament an Fachkompentenz, um im Betriebsalltag schnell, zielorientiert und effizient handeln zu können. Erfahrene Praktiker werden die Lerninhalte verständlich vermitteln. Die integrierten praktischen Übungen stärken den Praxisbezug dieses Qualifizierungslehrgangs. Fragen und betriebliche Gegebenheiten können die Teilnehmer in kleinen Gruppen im Dialog mit den Referenten besprechen.

www.vdg-akademie.de


Tagung: Guss im Wandel 2020

17. - 18. November 2020 in Nürnberg

Die Tagung "Guss im Wandel 2020“ stellt die Fortsetzung und Erweiterung der bisherigen „Leichtbau in Guss" dar. Sie erweitert die Leichtbau-Thematik um aktuelle und zukunftsweisende Themen rund um Qualität, Effizienz und Innovation. 

www.hanser-tagungen.de


Qualifizierungslehrgang: Grundlagen der Gießereitechnik

25. bis 27. November 2020 in Düsseldorf

Gießen ist ein modernes und leistungsfähiges Fertigungsverfahren und für viele industrielle Produktionsbereiche von grundlegender Bedeutung für die Herstellung metallischer Werkstücke. Um das volle Leistungspotenzial dieses Urformverfahrens für Kunden und Lieferanten nutzbar werden zu lassen, sollten Grundkenntnisse über die Verfahrensprinzipien, Fertigungsabläufe, einsetzbare Gusswerkstoffe und Hilfsmittel in einer großen Breite vorhanden sein. Nach der Einleitung wird eine anschauliche praktische Vorführung eines Form- und Gießvorgangs das Grundverständnis für alle darzustellenden Verfahrensvarianten schaffen. Neben der Darstellung aller betriebsinternen Fertigungsabschnitte zur Gussproduktion werden auch die vielfältigen Aktivitäten zur Qualitätssicherung in der Gießerei vorgestellt. Die Lehrgangsmappe enthält Informationen mit anschaulichen Bilddarstellungen, nützliche Zahlen und Hinweise für die praktische Tätigkeit. Eine praktische Vorführung der theoretisch erarbeiteten Kenntnisse zur Formherstellung, Schmelz- und Gießtechnik in einer Versuchsgießerei rundet die Veranstaltung ab.

www.vdg-akademie.de


Seminar: Metallurgisch bedingte Gussfehler in Eisengusswerkstoffen

2. bis 3. Dezember 2020 in Düsseldorf

Hohe Qualitätsanforderungen und steigender Kostendruck im internationalen Wettbewerb erfordern die ständige Optimierung der eigenen Prozesse. Eine wichtige Komponente ist dabei die Reduzierung von Nacharbeit und Aussschuss zur Minimierung der Kosten und Durchlaufzeiten sowie zur Sicherstellung von Lieferterminen. Die Ursachen von Gussfehlern sind vielschichtig, was eine systematische Vorgehensweise bei der Analyse der Fehlerursache erfordert. Die Gusseisenschmelze bildet durch die Erstarrung in der Form das Gussteil mit seinen werkstofflichen und technischen Eigenschaften. Die Schmelzequalität hat somit entscheidenden Einfluss auf die Qualität der Gussteile. Die Qualität der Schmelze wird maßgeblich durch Rohstoffe, die Schmelzweise, die Schmelzebehandlung und den Abguss bestimmt bzw. beeinflusst. Abweichungen und Schwankungen in Einsatzmaterialien und Prozessen können zu verschiedenartigen Fehlern und somit zu Nacharbeit und Ausschuss oder einem Versagen des Bauteils im Betrieb führen. Das Seminar gibt einen umfassenden Überblick über Charakteristik, Ursachen und Abstellmaßnahmen metallurgisch bedingter Gussfehler in Eisenguss-Werkstoffen und stellt Methoden, Werkzeuge und Verfahren zur systematischen Fehleranalyse vor.

www.vdg-akademie.de


Web-Seminar: Wärmebehandlung von Kupferwerkstoffen in 3 Themenblöcken

2./9./16. Dezember 2020

Das Web-Seminar bietet Ihnen einen umfassenden Überblick über die Grundlagen der Metallkunde und zeigt die Möglichkeiten auf, durch Wärmebehandlung von Kupfer und Kupferlegierungen deren Eigenschaften zu beeinflussen. Um Ihre Kenntnisse hinsichtlich der unterschiedlichen Verfahrensweisen zu vertiefen, werden Ihnen weitere Anwendungsfelder der Wärmebehandlung näher gebracht. Ziel ist es, Ihnen ein besseres Verständnis über die Gefüge von Kupferwerkstoffen zu vermitteln und dieses Wissen bei der Legierungs- und Verfahrensauswahl sowie bei der Wärmebehandlung anzuwenden.

www.kupferinstitut.de


Workshop: Digitale Lösungen für Gießereien

3. bis 4. Dezember 2020 in Mainz

Für die Gießereiindustrie bietet die Digitalisierung ein großes Potenzial zur Verbesserung und Stabilisierung der Produktionsprozesse sowie die damit verbundene Steigerung von Energie- und Ressourceneffizienz. Damit steigt das Datenvolumen in allen Unternehmensbereichen einer Gießerei immens an. Mit dem darin enthaltenen Wissen sind diese Daten ein Kapital, das zur Erschließung eines tieferen Verständnisses und damit zur Verbesserung sämtlicher Unternehmensprozesse genutzt werden sollte. Die Inhalte dieses Seminars orientieren sich am BDG Kompass-Giesserei 4.0. Ausgehend von einer Erläuterung und Klärung von Begrifflichkeiten werden wesentliche Methoden der Datenerfassung, des Datenmanagements und der Datensicherheit praxisnah beschrieben. Die Erschließung von Informationen und Wissen aus akquirierten Daten ist ein komplexer Analyseprozess, der je nach Zieldefinition auf Methoden der deskriptiven Statistik bis hin zur Anwendung maschineller Lernmethoden basiert. Wesentlich ist dabei, eine geeignete Datenbasis zu generieren, mit der ursächliche Zusammenhänge zwischen den Zielkennwerten und den relevanten Einflussgrößen erkannt werden können. Im zweiten Teil des Seminares werden deshalb ausführlich verschiedene Analyseziele und zugeordnete Methoden vorgestellt. Anhand von aktuellen Beispielen aus der Praxis werden dazu Vorgehensweisen und Methoden vorgestellt.

www.vdg-akademie.de


Seminar: Metallographie der Gusseisenwerkstoffe

8. bis 9. Dezember 2020 in Düsseldorf

Im Mittelpunkt dieses Seminars stehen neben der sachgerechten Herstellung von metallographischen Schliffen, die richtigen Beurteilungen der  metallischen Grundmasse sowie der Graphitausbildung und die Bewertung von Gussfehlern. Das Seminar umfasst auch einen Teil in welchem Probenpräparationen und Auswertungen durchgeführt werden. Hier besteht die Möglichkeit zur Erörterung von beispielhaften Problemen der Kursteilnehmer anhand von eigenen, bereits fertig präparierten Schliffen.

www.vdg-akademie.de


Kongress: InCeight Casting

1. bis 3. März 2021 in Darmstadt

InCeight Casting ist ein Kongress, der erstmalig den übergreifenden Erfahrungs- und Wissensaustausch aller am Produktlebenszyklus »Gussbauteil« beteiligten Disziplinen bietet. Ziel ist es, ein gemeinsames Verständnis für die verschiedenen Anforderungen an leistungsfähige und effiziente Gussprodukte zu entwickeln. Vorträge, Diskussionen und Workshops aus den Disziplinen Konstruktion und Produktentwicklung, Betriebsfestigkeit, zerstörungsfreie Bauteilprüfung, Gießereitechnik und Simulation stehen auf dem Programm. Die Vortragsschwerpunkte liegen auf der Verknüpfung von Methoden und Kompetenzen aus den unterschiedlichen Disziplinen, mit dem Ziel, leistungsfähige, optimierte Bauteile zu erhalten. Alle Beiträge werden in einem Tagungsband veröffentlicht. Gießer, Konstrukteure und Anwender von Gusswerkstoffen sowie Experten aus der Simulation, Betriebsfestigkeit und zerstörungsfreien Prüfung werden profitieren. Der Kongress ermöglicht einen Blick über das eigene Produkt und die eigene Dienstleistung hinaus auf andere Gusswerkstoffe, neue Methoden der Bauteilprüfung und Bemessung sowie zuverlässige Konstruktionen. Eine Fachausstellung lädt zum Austausch ein.

www.inceight-casting.com


4. Symposium Materialtechnik

25. bis 26. Februar 2021 in Clausthal-Zellerfeld

Das Clausthaler Zentrum für Materialtechnik lädt zum 4. Symposium Materialtechnik ein. Die Veranstaltung ermöglicht die Vorstellung aktueller Forschungsthemen auf dem Gebiet der Materialwissenschaft und Werkstofftechnik vor einem interessierten Fachpublikum inklusive wissenschaftlichem Diskurs. Die Besonderheit des Symposiums liegt in der Offenheit für alle Forschungsdisziplinen, die sich materialtechnischen Fragestellungen widmen; auf allen Stufen der Prozesskette von der Werkstoffentwicklung bis zur Verarbeitung.

www.czm.tu-clausthal.de


21. Druckgusstag

9. März 2021 in Nürnberg

Am 9. März 2021 veranstaltet der Verband Deutscher Druckgießereien (VDD) und der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) in Nürnberg den 21. Druckgusstag. Die Tagung bietet den Druckgießereien, der Zulieferindustrie, Hochschulen und Instituten wie auch den Druckgussanwendern eine attraktive Plattform, neue Technologien, Prozessund Werkstoffentwicklungen sowie neue Anwendungsbereiche vorzustellen und mit der Fachwelt zu diskutieren.

Weitere Informationen


46. Aachener Gießerei-Kolloquium

18. und 19. März 2021 in Aachen

Aufgrund der aktuellen Lage zum Coronavirus haben das Aachener Gießerei-Institut und die AGIFA entschieden, das Kolloquium „Die virtuelle Gießerei – Status und zukünftige Entwicklungen“ um ein Jahr auf 2021 zu verschieben.

https://aachener-giessereikolloquium.de


Aalener Gießerei Kolloquium 2021

5. bis 6. Mai 2021 in Aalen

Zweitägige Vortragsveranstaltung in der Hochschule Aalen mit Fachausstellung

www.hs-aalen.de


Deutscher Gießereitag 2021

28. bis 28. Mai 2021 in Aachen

Der Deutsche Gießereitag wird im Kongresszentrum Eurogress in Aachen stattfinden.

Kontakt und weitere Auskünfte:
Verein Deutscher Giessereifachleute e.V. (VDG)
Hansaallee 203, D-40549 Düsseldorf
Gabriela Bederke
E-Mail: gabriela.bederke(at)vdg.de
Tel: +49 (0)2 11/68 71-332

Weitere Informationen folgen....



Fachmesse: CastForge 2021

8. bis 10. Juni 2021 in Stuttgart

Vom 8.bis 10. Juni 2021 findet die CastForge zum zweiten Mal statt. Mit dieser noch jungen Veranstaltung bietet die Messe Stuttgart Einkäufern, Konstrukteuren und Entwicklern aus den verschiedensten Branchen eine Plattform, um bei nationalen und internationalen Anbietern von Guss- und Schmiedeteilen sowie spezialisierten Bearbeitern einen umfassenden Marktüberblick zu erhalten. Das Messekonzept mit Fokus auf die Wertschöpfungskette vom Gussoder Schmiederohling über die maschinelle Bearbeitung bis hin zum finalen Bauteil überzeugte bei der Premiere 2018 rund 3700 Fachbesucher und etwa 150 Aussteller.

www.castforge.de


Neue Kongressmesse: LightCon

23. und 24. Juni 2021  in Hannover

LightCon ist die neue internationale Kongressmesse für Leichtbaulösungen. Als erste internationale Plattform bildet sie Leichtbaulösungen für eine Vielzahl an Anwenderbranchen material- und technologieübergreifend ab. Sie bietet zwei volle Tage Konferenzprogramm mit hochkarätigen Keynotes, Panels, Best-Practices und Workshops. In der Ausstellung zeigen Anbieter Lösungen der gesamten Wertschöpfungskette.

CALL FOR PAPERS

www.lightcon.info



VDG-Zusatzstudium (berufsbegleitend)

2021 / 2022

Das VDG-Zusatzstudium wendet sich mit einem modular aufgebauten Studienangebot an Interessenten, die in der Gießerei-Industrie tätig sind oder sein wollen und vertieftes Wissen über die gießereitechnischen Prozesse erwerben möchten. So erhalten Führungskräfte eine höhere berufliche Kompetenz und Seiteneinsteiger solide Kenntnisse über gießereitechnische Problemstellungen. Es wird mit einer schriftlichen Prüfung, einer schriftlichen Ausarbeitung und einem Kolloquium abgeschlossen. Das VDG-Zusatzstudium Gießereitechnik hat einen Umfang von 5 Wochen, die sich über ca. 1 Jahr auf 5 Module verteilen. Es wird mit zwei schriftlichen Prüfungen, einer schriftlichen Ausarbeitung und einem Kolloquium, das den Wissenstransfer feststellen und die erfolgreiche Teilnahme bestätigen soll, abgeschlossen.

www.vdg-akademie.de


Zinc Die Casting Conference – Europe

8. bis 10. September 2021 in Koblenz

This 1.5-day conference will take place in Koblenz, Germany. It will be organized by International Zinc Association and hosted by Initiative Zink. The conference will highlight the latest research, developments and innovations in zinc die casting alloys and process technologies, enhancing the functionality, design and performance of zinc die castings. As well, surprising end-use applications and new innovative market opportunities will be reviewed. The conference will start with a welcome reception on Wednesday evening, September 8th. Sessions will take place on Thursday and Friday, September 9th and 10th.  The conference will be held in English. The International Zinc Die Casting Conference will be of interest to die casters, designers, specifiers, design engineers and representatives from end-use industries.

Weitere Informationen


EUROMAT 2021 - EUROPEAN CONGRESS AND EXHIBITION ON ADVANCED MATERIALS AND PROCESSES

12. bis 16. September 2021 in Graz, Austria

EUROMAT is the premier international congress in the field of materials science and technology in Europe. This conference will continue a successful series of material science conferences. The main objective is to foster knowledge transfer and exchange of experiences amongst delegates with academic and industrial backgrounds.

www.euromat2021.org